UrbanArt Biennale®

Graffiti Ausstellung in dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Urban Art – Mit Dosen, Markern, Stickern und Bannern und mithilfe von Schablonen werden Schriften und Bilder an Wänden, Brücken und Mauern angebracht. Viele Menschen verbinden mit diesen Worten illegale Schmierereien und vollgesprayte Wände von rebellischen jungen Erwachsenen. Die Botschaft? Sie liegt häufig nur dem Insider offen und wird von der breiten Masse nicht als Kunst verstanden. Doch genau diesem Vorurteil wirkt nun bereits zum dritten Mal die „UrbanArt Biennale®“ entgegen.

In dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte werden zwischen rostbraunen Wänden, Hochöfen und Sinteranlage bis zum 15. November 120 Werke von 80 verschiedenen Künstlerinnen und  Künstlern aus 21 Ländern und vorgestellt, die sich aus der Kunst des Graffiti entwickelt haben. Dieses Jahr legt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte einen besonderen Akzent auf die Urban Art im arabischen Raum und Ägypten.

Die „UrbanArt Biennale®“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine der größten und bedeutendsten Werkschauen in Europa. Rund einen Monat vor Ausstellungsende hat die „UrbanArt Biennale®“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Besuchermarke von 100.000 überschritten.  Somit habe die Ausstellung bereits zum zweiten Mal über 100.000 Besucher angezogen und leistet damit laut des Generaldirektors der Völklinger Hütte Meinrad Maria Grewenig  einen Beitrag zur Akzeptanz. Und Urban Art wächst stetig weiter! Das Internet und vor allem soziale Medien sorgen seit geraumer Zeit für die Verbreitung im öffentlichen Raum und auch der Kunstmarkt wird immer stärker in den Bann dieser rebellischen und populären Kunstform gezogen. Ursprünglich wurde Streetart unter anderem als Kampf gegen Kapitalismus und Konsumgesellschaft sowie die Hinwegsetzung über die Privatisierung urbaner Räume verstanden.

Neben der Ausstellung in der Möllerhalle sind dieses Jahr ebenfalls Kunstwerke in dem Industrie-Landschaftsgarten mit seinen zwölf großen Gartenräumen und in der ehemaligen Kokerei entstanden. Darunter wurden in der Anfangsphase der Urban Art Biennale 20 ortsfeste Installationen von Künstlern wie Jef Aérosol und Vhils erschaffen, die auch nach Ende der Ausstellung erhalten bleiben. Insgesamt erstreckt sich die Ausstellung auf 100.000 Quadratmetern.

Im letzten Ausstellungsmonat bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ab Sonntag, dem 11. Oktober 2015, jeden Sonntag eine öffentliche Führung zur „UrbanArt Biennale®“ an. Besucherbegleiter des Weltkulturerbes Völklinger Hütte erklären die Hintergründe der Kunst, die sich aus dem Graffiti entwickelt hat. Die Führungen starten jeweils um 11.30 Uhr. Sie sind im normalen Eintrittspreis in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

 

Kommentare einblendenKommentare ausblenden

2 Kommentare

  1. Jerome Sinclair fired Liverpool boss Jurgen Klopp a reminder of his talent with match-winning cameo on Sunday. The 19-year-old is set to leave Anfield. Jerome Sinclair fires Liverpool U21s into semi-finals as forward gives Jurgen Klopp a reminder of what he could be set to lose

  2. The 42-year-old, who left Manchester United earlier this month after 29 years, will link up with Paul Scholes in the tournament which begins on Friday in Chennai and Goa. Ryan Giggs to join Paul Scholes and Ronaldinho in inaugural edition of the Indian Premier Futsal League

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.