Workshop „Mit Theater die Welt verändern“

Grafiti-Festival heißt nicht nur Theater sehen, sondern auch Theater machen. Unter dem Festivalmotto der Nachhaltigkeit durften Neugierige am Festival-Freitag am Workshop „Mit Theater die Welt retten“ teilnehmen. Schauspielerin Sonni Maier leitete den vierstündigen Kurs mit Power und Begeisterungsfähigkeit.

Ihre Philosophie: „Ich habe mich auf Stücke für Jugendliche zu Problemthemen spezialisiert. Sowohl in meinem eigenen kleinen Theater in Witten bei Dortmund als auch auf Reisen in ganz Deutschland stelle ich meine Stücke in Schulen vor und versuche, die Jugendlichen für die Thematiken zu sensibilisieren. Eine solche Thematik, die mich schon seit Jahren bewegt, dreht sich darum, wie schlecht es unserem Planeten geht. Angefangen bei Umweltzerstörung über Armut bis hin zu globaler Ungerechtigkeit und Kriegen. Ich wollte deshalb ein Theaterstück machen, das Jugendliche mit diesen Problemen konfrontiert und ihnen das Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil schärft. Daraus soll eine eigenständige Lust entstehen, selber gerecht und nachhaltig zu leben und handeln.“

Wie das Thema Nachhaltigkeit im Theater aufgearbeitet und präsentiert werden kann, erlebte die 15-köpfige Workshop-Gruppe in angeregten Diskussionen und Theaterübungen. Egal ob einmal richtig Rampensau spielen, in Standbildern eingeworfene Begriffe wie „Armut“ oder „Umweltzerstörung“ darstellen oder bewusst durch den Raum wandeln – Sonnis Workshop zauberte allen Beteiligten ein Lächeln auf die Lippen. Doch wie kann am Ende das Publikum der großen weiten Welt erreicht und zum nachhaltigen Handeln bewogen werden?

„Wichtig ist es, das Publikum dergestalt zu begeistern, dass es selbst aktiv werden will. Jede Theaterform kann dieses Ziel erreichen, wenn mit Herzblut, klarer Message und ohne den belehrenden Zeigefinger gearbeitet wird. Somit können Identifikation, Empathie und eine anschließende Aktivierung des Zuschauers erfolgen.“

Aktiviert waren die Teilnehmer des Workshops auf jeden Fall. Am Ende stellten sie drei kleine Szenen vor, die sie in Gruppen erarbeitet hatten. Komplett unterschiedliche Szenarien ergaben sich und griffen dabei auch – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – recycelnd auf die Verwendung von Bananenschalen als Handpuppenhaarpracht zurück.Womit bewiesen wäre, dass man mit Theater tatsächlich die Welt verbessern oder zumindest zum Lachen bringen kann.

Nina Roob

Kommentare einblendenKommentare ausblenden

28 Kommentare

  1. I wanted to put you the very little remark to be able to thank you the moment again on your pretty suggestions you have provided on this page. This has been simply strangely open-handed with you to offer unhampered precisely what many people would’ve offered for sale for an ebook to help make some money on their own, particularly seeing that you might have tried it in case you desired. Those strategies in addition worked to become good way to know that some people have the identical keenness really like my personal own to realize much more when considering this matter. I believe there are several more pleasant sessions up front for people who read through your site.

  2. You are a great writer thanx. I love sucking dick btw hmu

  3. Von Apple am

    I have been absent for a while, but now I remember why I used to love this site. Thank you, I will try and check back more frequently. How frequently you update your website?

  4. Today, taking into consideration the fast way of living that everyone is having, credit cards get this amazing demand throughout the market. Persons out of every arena are using credit card and people who not using the credit card have prepared to apply for just one. Thanks for giving your ideas in credit cards. https://varicoseveinsmedi.com chinese medicine varicose veins

  5. Von WikiSaber am

    It is appropriate time to make a few plans for the long run and it’s time to be happy. I have learn this post and if I may just I desire to recommend you few interesting issues or suggestions. Perhaps you can write subsequent articles regarding this article. I desire to learn even more things about it!

  6. janda sit up

  7. neiva mara

  8. Von plie squat am

    plie squat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.